Kaffee aus Griechenland

Please follow and like us:
1

Mokka ist Tradition in Griechenland. Die Zubereitung von Mokka ist mit die älteste und traditionsreichste Art, Kaffee mit einen sehr guten und beeindruckenden Geschmack zuzubereiten. Der Mokka wird traditionell mit etwas Zucker und Wasser aufgekocht und wird von den Griechen praktisch zu jeder Tageszeit getrunken. Pro Person wird ein Teelöffel (Mokkalöffel) Kaffee in ein Mokkakännchen geben, dann noch in der gewünschten Menge Zucker dazu geben, umrühren und dann aufkochen bis es zu schäumen beginnt. Dabei ist die richtige Bezeichnung für den Mokka eigentlich – türkischer Kaffee. In Deutschland versteht man unter Mokka, in erster Linie die Art und Weise der Zubereitung. 

Spezialitätenkaffee günstig kaufen

Kaffee aus Griechenland.
Mokka – Kaffee aus Griechenland.

Weitere berühmte Kaffeespezialitäten

Kaffee ist nicht nur pur als munter machendes Getränk ein Genuss – es gibt fast unzählige Möglichkeiten, ihn aufzupeppen oder zu variieren. Ob heiß oder kalt, mit oder ohne Schuss (Alkohol): Fast jedes Land hat seine eigenen Kreationen hervorgebracht. Hier können leider nur einige der vielen Spezialitäten vorgestellt werden.

Espresso

Für eine kleine Tasse Espresso braucht man sieben Gramm Kaffeepulver und 40 bis 65 Milliliter Wasser. Den Kaffee nach den Empfehlungen des Herstellers in der Maschine oder in einer Espressokanne zubereiten. Am besten schmeckt er, wenn man die Bohnen vorher in einer Espressomühle mahlt und die Tasse vorwärmt.

Espresso Shot
Der perfekte Espresso Shot.

Rüdesheimer Kaffee

Für zwei Becher Rüdesheimer Kaffee ein Tütchen Vanillezucker mit 50 Millilitern Sahne steif schlagen. Je drei Stück Würfelzucker in die Becher geben. Acht Esslöffel Cognac erhitzen, über den Zucker gießen und mit einem Streichholz anzünden. Ist die Flamme erloschen, 300 Milliliter heißen Kaffee über den Zucker gießen. Die Sahne auf dem Kaffee verteilen. Nach Belieben mit Kakaopulver bestäuben oder mit jeweils einem Teelöffel Schokospänen bestreuen.

Cappuccino

Ein Cappuccino besteht aus Espresso und Milchschaum. Doch in welchem Mengenverhältnis beide zueinander stehen, kann sehr unterschiedlich sein. Manche Cappuccinos enthalten drei Viertel Espresso und ein Viertel Milchschaum. Einige strecken den Espresso noch mit Milch, sodass er letztlich aus einem Drittel Espresso, einem Drittel Milch und einem Drittel Milchschaum besteht. Den Milchschaum zaubert man mit der Dampfdüse einer Espressomaschine, einem elektrischen Miniquirl oder mit einem manuellen Milchaufschäumer.

Melange

Die österreichische Spezialität ist schlicht eine Mischung aus Kaffee und heißer Milch. Das ideale Mischverhältnis war früher in Wien Anlass heftiger, fast philosophischer Diskussionen. In der Regel gilt: Man mischt Kaffee und Milch zu gleichen Teilen.

Einspänner

In Österreich bezeichnet man damit einen schwarzen Kaffee oder Mokka, der im Glas serviert und mit einer Haube aus Schlagsahne gekrönt wird.

Einspänner mit Schlagsahne
Einspänner mit Schlagsahne

Fiaker

Eine den Wiener Pferdekutschern gewidmete Kaffeespezialität. Ein Espresso oder Mokka wird mit einem Schuss Rum oder Cognac angereichert und wie der Einspänner mit geschlagener Sahne (Schlagobers) im Glas serviert.

Eiskaffee

Für Eiskaffee gibt es unzählige Zubereitungsvarianten. Der klassische Eiskaffee besteht aus Vanille- oder Kaffeeeis, aufgefüllt mit gekühltem Filterkaffee und verziert mit geschlagener Sahne. Natürlich können auch andere Eissorten verwendet werden. Der Kaffee bekommt mit einem Schuss Likör oder Cognac noch eine besondere Note.

Eiskaffee - das Sommergetränk
Eiskaffee ist und bleibt das Sommer-Getränk schlechthin.

Mokkaflip

Für einen Cocktail einen Achtelliter Milch mit einem Esslöffel Kaffeepulver, je zwei Zentilitern Cognac und Mokkalikör sowie etwas Zucker und einer Prise Nelkenpulver im Shaker oder Mixer gut verrühren, bis sich das Kaffeepulver vollständig aufgelöst hat. Ein Cocktailglas mit Eiswürfeln füllen und den Mokkaflip darüber gießen.

Cafe Granite

Frischen Kaffee mit etwas Zucker verrühren und abgekühlt ins Tiefkühlfach stellen. Mindestens zwei Stunden gefrieren lassen. Nach etwa 20 Minuten mit einer Gabel durchrühren und die Eiskristalle vom Rand zur Mitte schieben. Den Vorgang regelmäßig wiederholen, bis die ganze Flüssigkeit zu Eiskristallen gefroren ist. Mit Schlagsahne garniert servieren.

Pharisäer

Die Herkunft dieser Kaffeespezialität ist umstritten. Manche ordnen ihn Österreich zu, andere vermuten den Ursprung eher in Norddeutschland. Zucker, Kakao und Rum werden für diese Spezialität mit heißem Mokka-Kaffee aufgegossen und mit reichlich Schlagsahne garniert.

Geeister Kaffee

Eine Tasse starken heißen Kaffee mit Zucker und etwas Zimt würzen und abkühlen lassen. In Stielgläsern mit Eiswürfeln servieren.

Irish Coffee

Die irische Art der Kaffeezubereitung wird heiß getrunken. 200 Milliliter starken heißen Kaffee, einen Teelöffel braunen Zucker und vier Zentiliter irischen Whiskey in ein vorgewärmtes Glas füllen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. 40 Milliliter Sahne nur leicht schlagen und darauf geben. Einen besonderen Effekt erzielt man, wenn man die Whiskey- Zucker-Mischung in einem feuerfesten Glas flambiert und mit Kaffee ablöscht. Serviert wird Irish Coffee meist mit einem Strohhalm.

Irish Coffee
Irish Coffee, in Irland selbst auch Caife Gaelach respektive Gaelic Coffee genannt.

Café Brûlot

Für zwei Tassen dieser französischen Spezialität die Schale von je einer halben unbehandelten Zitrone und Orange spiralförmig abschälen. Die Schalen mit einer Zimtstange, zwei Nelken, vier Zentilitern Cognac und zwei Zentilitern Orangenlikör in einen Topf geben. Vier Teelöffel Zucker hinzufügen und so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Mischung mit einem Streichholz anzünden. Wenn die Flamme erlischt, vorsichtig einen Viertelliter starken heißen Kaffee dazu gießen. Durch ein Sieb in die Tassen abgießen und mit Schlagsahne garnieren.

Mexican Coffee

Eine raffiniert scharfe Kaffeekreation für Experimentierfreudige. Für zwei Tassen eine getrocknete Chilischote anritzen und mit einer Zimtstange und vier Esslöffeln braunem Zucker in einen Topf geben. Den Zucker karamellisieren lassen, mit fünf Esslöffeln Wasser ablöschen und einige Minuten kochen lassen. 400 Milliliter Wasser zu dem Sirup geben, sechs Teelöffel Espressopulver unterrühren und alles aufkochen. Vom Herd nehmen und zugedeckt etwa fünf Minuten ziehen lassen. In jede Tasse ein Stück Zartbitterschokolade geben und den Kaffee durch ein Sieb dazugießen. Mit einer Zimtstange als Löffelersatz servieren.

Mexican Coffee
Das perfekte Mexican Coffee.

Kaffeepunsch

Kaffee für vier Tassen kochen, zwei Esslöffel Zucker, vier Gewürznelken und etwas Zimt dazugeben und kurze Zeit ziehen lassen. Den Punsch durch ein Sieb gießen und mit vier Gläsern weißem Rum verfeinern. Statt des Rums kann auch Rotwein genommen werden, der dann mit dem Kaffee erhitzt wird. Den Punsch auf vier Gläser verteilen, mit Orangenscheiben garnieren.

Tropical Cafe

Eine Prise Muskatnuss und eine Prise Zimt mit einem Viertelliter weißem Rum vermischen und etwas ziehen lassen. Einen halben Liter starken heißen Kaffee auf vier Gläser verteilen, mit dem aromatisierten Rum und Zucker auffüllen. Den Tropical Cafe mit Schlagsahne garnieren und nach Belieben mit Zimt bestreut servieren.

20 Kaffeespezialitäten aus Italien (Quelle: Wikipedia)

  1. Ristretto – Espresso mit sehr wenig Wasser (15–20 ml statt der üblichen 25 ml)
  2. Espresso – üblicherweise nur als Caffè bezeichnet. Sehr starker Kaffee ohne Milch, bei dem das Wasser unter hohem Druck (9 bar) durch das sehr fein gemahlene Kaffeemehl gepresst wird. In Süditalien wird er oft bereits gesüßt serviert.
  3. Caffè doppio – doppelter Espresso
  4. Espresso lungo – Espresso bei dem die doppelte Wassermenge verwendet wurde, wird in Italien eigentlich nur zum Frühstück oder vormittags getrunken.
  5. Cappuccino – ein Espresso in einer 120 ml fassenden Tasse, aufgefüllt mit heißer Milch und Milchschaum, oft mit Kakaopulver bestreut, anders als in Deutschland ausschließlich vormittags getrunken
  6. Caffè macchiato, auch Espresso macchiato – Espresso mit ein wenig Milchschaum
  7. Latte macchiato – wörtlich: „befleckte Milch“, aufgeschäumte warme Milch mit Espresso
  8. Caffè latte – italienische Variante des Milchkaffee, je zur Hälfte heiße Milch und Espresso
  9. Cappuccino con panna – Cappuccino mit Schlagsahne statt aufgeschäumter Milch
  10. Caffè americano – ein Espresso in einer großen Tasse, aufgefüllt mit heissem Wasser
  11. Ciocolaccino – Cappuccino mit geriebener Schokolade bestreut
  12. Barbagliata – Espresso und Kakao, wird in Mailand warm oder kalt getrunken
  13. Bicerin – Mischung aus Espresso, Trinkschokolade und Sahne, eine Spezialität aus Turin
  14. Mischio – Mischung aus Kaffee und Kakao mit Schlagsahne
  15. Caffè shakerato – Espresso mit Eiswürfel im Cocktailmixer zerkleinert und aufgeschäumt, eventuell mit Amaretto, Vanille-Aroma oder Grappa
  16. Caffè corretto – Espresso mit hochprozentigem Alkohol, meist Grappa
  17. Caffè grappa – Espresso mit einem separat servierten Glas Grappa
  18. Marocchino – Abwandlung des Bicerin, Espresso mit Milchschaum und Kakaopulver, serviert in kleinen Gläsern mit Henkel
  19. Caffè in ghiaccio – Espresso serviert in einem Trinkglas mit 5-6 Eiswürfel. Der Kaffee wird zuerst in der Kaffeetasse gezuckert und anschließend über das Eis geschüttet. Dadurch wird der Kaffee schnell gekühlt, ohne dass er allzu stark verwässert wird. Eine Spezialität aus Süditalien.
  20. Affogato al caffè (deutsch ‚im Kaffee ertrunken‘), außerhalb Italiens fälschlich auch als Espresso Affogato („ertrunkener Espresso“) bezeichnet, ist ein Dessert aus der italienischen Küche. Eine Kugel Vanilleeis wird in eine kleine Tasse oder ein kleines Glas gegeben und mit heißem Espresso übergossen. Die Eiskugel ertrinkt (italienisch affogare) im Espresso. Affogato wird mit einem kleinen Löffel gegessen. Es werden auch Varianten mit Haselnusseis, Kakaopulver, Sahne oder flüssiger Schokolade serviert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.